Gerätturnen
05.06.2019, Turnen

One team – one dream


Als allerdings mit Emily Lay ausgerechnet die beste MTV-Vierkämpferin krankheitsbedingt absagen musste, war schnell klar, dass das Ziel nur über eine starke Teamleistung erreicht werden konnte. Trainer Gerd Winkler gliederte noch kurzerhand Eva-Maria Kerger aus dem eigenen Nachwuchs ein, die als stabile Turnerin an allen Geräten Rückhalt geben sollte.

Das erste Gerät Sprung lief für die Ludwigsburgerinnen ohne größere Aufregungen. Alle fünf Starterinnen riefen ihre Leistungen ab und Marlene Hofmann sowie Isabel Bretschneider steuerten mit 11,4 bzw. 11,1 Punkten die beiden höchsten Wertungen bei.  Am Barren allerdings bekam man die Abwesenheit von Spezialistin Emily schon mehr zu spüren. Aber Routinier Talena Henne zeigte eine sehr saubere Übung, die mit 9,0 Punkten belohnt wurde. Cosima Neufeld erhielt nach einer mit hohen Schwierigkeiten gespickten Übung trotz fehlerfreier Ausführung leider nur 8,55 Punkte. Dafür durfte sie mit ihrer Wertung am Schwebebalken (11,85) wiederum sehr zufrieden sein. Das Maß aller Dinge war hier aber Leonie Glöckner, die mit sagenhaften 13,80 Punkten die Tageshöchstnote verbuchte. In der Zwischenzeit konnte man mit Blick auf den Live-Ticker verfolgen, dass es noch sehr spannend werden sollte. Die anderen Mannschaften waren alle vollzählig erschienen und hatten gegenüber den vorigen Ligatagen noch einen Zahn zugelegt. Die Bodenübungen mussten also abschließend unbedingt gelingen. Hier platzte bei Lara Waschul endlich der Knoten. Mit 11,70 Punkten sorgte sie für das beste MTV-Ergebnis und auch Eva-Maria Kerger knackte die 11-Punkte-Marke.

Am Ende des Wettkampftages standen die MTV-Damen mit dem 4. Platz zwar nicht auf dem Podest, aber dennoch hatte es Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und viel Kampfgeist gereicht, den 2. Gesamtplatz zu verteidigen. Mit 16 Tabellenpunkten erzielten die MTVlerinnen das gleiche Ergebnis wie der SV Leonberg/Eltingen, konnten sich aber mit 2,9 Mannschaftspunkten Vorsprung den Relegationsplatz für den Aufstiegswettkampf sichern. Unangefochtener Meister wurde der TV Spaichingen.


 
Gerätturnen